Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Freitag, 19. Juli 2024 um 09:30 Uhr folgender Grundbesitz im Raum 006, Sitzungssaal, Amtsgericht Rastatt, Herrenstraße 18, 76437 Rastatt, öffentlich versteigert werden:

Verkehrswert: 60.000,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
60.000,00 €
Versteigerungstermin
19.07.2024, 09:30 Uhr
Aktenzeichen
1 K 27/23
Versteigerungsart
Zwangsversteigerung
Wertermittlungsstichtag
16.11.23
Besichtigungsart
Außenbesichtigung
Wertgrenzen
gelten
Amtliche Bekanntmachung
Gutachten (Zum Herunterladen müssen Sie angemeldet sein.)
3,95 €

Objektdaten

Denkmalschutz
Objekttyp
Hotel
Nutzfläche
690 m²
Grundstücksfläche
2644 m²
Objektzustand
befriedigend
Baujahr
1906
Verfügbarkeit
unbekannt
Anzahl Etagen
2

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Hotel mit Wohnhaus.

Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Das zweigeschossige, unterkellerte Gebäude wurde ca. 1906 in Massiv- (EG) und Fachwerkbauweise (OG) errichtet und ist ein Kulturdenkmal. In späteren Jahren erfolgte eine Modernisierung. Die Gesamtnutzfläche beträgt ca. 690 m². Lt. Planunterlagen befinden sich im Erdgeschoss Gasträume für Bewirtung samt notwendiger Nebenräume sowie einige Privaträume (Betreiberwohnung o.ä.). Im Ober- und Dachgeschoss befinden sich Beherbergungszimmer und wiederrum Privaträume.

Das Gesamtgebäude befindet sich dem äußeren Anschein nach in einem überwiegend durchschnittlichen (baujahrbezogen) Bauunterhaltungszustand mit Reparaturstau im Bereich der Fassade. Der Baulandanteil beträgt ca. 820 m², der Waldanteil ca. 1.824 m².

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung lagen keine Informationen zur Bewohnung oder Nutzung vor.

Ausstattung

Dachform: stark gegliedert, Sattel- + Walmdächer mit unterschiedlichen Gauben
Fenster: z. T. modernisiert

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Außenbereich von Forbach (ca. 4.700 Einwohner) im Gemeindeteil Raumünzach.

Das Anwesen liegt direkt an der B 462 ca. 5,5 km südlich des Kernortes, die Zufahrt erfolgt über die Bundesstraße. Es liegt nahe der Kreuzung zur L 83, welche zur Schwarzenbachtalsperre (ca. 3,5 km entfernt) führt. Nachbarschaftsbebauung ist keine vorhanden.

Die öffentliche und private Infrastruktur entspricht der Größe der Gemeinde. Das Grundstück ist unregelmäßig geschnitten und fällt von Nordwesten nach Südosten steil ab. Es ist entsprechend seiner Bebauung teilerschlossen, Anschluss an die öffentliche Kanalisation ist nicht vorhanden. Es erfolgt eine dezentrale Entsorgung der Abwässer in eine Kleinkläranlage. Wasser- und Elektroversorgung sind jedoch vorhanden.

Hinweis: Die Position auf der Karte ist möglicherweise ungenau. Angabe ohne Gewähr.

Copyright © 2024 immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG

Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.